Merck

Eine abgestimmte Nahrungsergänzung kann für Frauen während der Schwangerschaft oder Stillzeit zum wichtigen Thema werden. Femibion von Merck bietet ein Rundum-Versorgungspaket. Erfahre mehr:

Eine abgestimmte Nahrungsergänzung kann für Frauen während der Schwangerschaft oder Stillzeit zum wichtigen Thema werden. Femibion von Merck bietet ein Rundum-Versorgungspaket. Erfahre mehr:

Femibion für den Kinderwunsch, die Schwangerschaft und Stillzeit

Die Schwangerschaft und die Stillzeit gehen mit vielen Veränderungen einher, die sich vor allem in einem erhöhten Nährstoffbedarf äußern. So benötigen auch Frauen mit Kinderwunsch sowie werdende und stillende Mütter besonders viele Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente, um sich selbst und das Baby ausreichend zu versorgen. Die Produkte von Femibion in Form von Tabletten und Kapseln sind dabei die perfekte Ergänzung zu einer gesunden Ernährung.

Was ist Femibion?

Bei Femibion handelt es sich um Präparate der Nahrungsergänzung für Frauen vor und während der Schwangerschaft sowie in der Stillzeit. So bietet Femibion ein Rundum-Versorgungskonzept, das die wichtigsten Inhaltsstoffe für die unterschiedlichen Phasen einer Schwangerschaft und damit auch für die Stillzeit liefert, um so die Entwicklung des Babys optimal zu unterstützen.

Neben vielen anderen lebensnotwendigen Mikronährstoffen benötigt der sich in der Schwangerschaft verändernde Körper einer Frau vor allem besonders viel Folsäure. Viele wissen nicht, dass ein latenter Mangel an Folsäure bei den Deutschen sehr häufig ist, sodass der erhöhte Bedarf an Folat in der Schwangerschaft und auch während des Kinderwunsches oft unterschätzt wird. Ein Mangel an Folat während der Schwangerschaft kann riskante Folgen für das ungeborene Baby mit sich bringen, wie z. B. einen offenen Rücken (Spina bifida). So trägt Folat unter anderem zum Wachstum des mütterlichen Gewebes während der Schwangerschaft bei. Während Folat das natürliche Vorbild für Folsäure ist, das vorwiegend in grünem Blattgemüse vorkommt, ist Folsäure, auch unter Vitamin B 9 bekannt, ein synthetisch hergestelltes Vitamin. Warum also Femibion in der Schwangerschaft? Um einen Mangel an Folsäure vorzubeugen bzw. auszugleichen, ist die ergänzende Zufuhr von Folsäure in der Form einer hochwertigen Nahrungsergänzung vor allem während der Frühschwangerschaft nicht nur sinnvoll, sondern auch enorm wichtig, um riskante Auswirkungen eines Mangels vorzubeugen. Mit Femibion 1 für den Kinderwunsch und die ersten zwölf Wochen der Schwangerschaft sowie Femibion 2 ab der 13. Woche bis zum Ende der Stillzeit wird der Körper mit den wichtigsten Nährstoffen wie zum Beispiel der B-Vitamine, Vitamin C, E und D3, Jod sowie natürlich der Folate (Folsäure und Metafolin ®) und Omega-3-Fettsäure DHA versorgt. So bewirkt Femibion, dass eine riskante Mangelversorgung gar nicht erst auftritt oder ausgeglichen wird.

Oft wird gefragt, wieso Femibion und nicht eine Alternative wie z. B. Folio zu bevorzugen ist. Natürlich gibt es auf dem Markt auch andere hochwertige Folsäure-Produkte, die den erhöhten Bedarf decken können. Neben den vielen weiteren Mikronährstoffen, die in Femibion enthalten sind, bietet dieses Präparat jedoch auch das patentierte Metafolin, ebenfalls ein Folat-Produkt. Nicht alle können Folsäure vollständig verwerten, daher soll Metafolin bewirken, dass es in dieser Darreichungsform nahezu von allen Frauen aufgenommen werden kann.

Femibion 1 – bei Kinderwunsch und für die ersten 12 Wochen der Schwangerschaft

Gynäkologen empfehlen, schon einen Monat vor der Empfängnis den Körper ausreichend mit Folaten zu versorgen, um gesund in die Schwangerschaft zu starten. Daher bietet es sich an, Femibion 1 bereits zu Beginn des Kinderwunsches einzunehmen – auch falls die Befruchtung erst nach mehreren Monaten stattfinden sollte, ist dies dennoch sinnvoll. Der Körper profitiert ganz allgemein von den wertvollen Nährstoffen des Präparats. Und kommt es zu einer Schwangerschaft, bei der eine ausreichende Versorgung essentiell ist, sollten die Tabletten einmal täglich bis zum Ende der 12. Woche eingenommen werden, um dann mit dem Folgepräparat Femibion 2 zu starten.

Femibion 1 setzt neben den Inhaltsstoffen wie Vitamin C, E, D3, Jod und allen B-Vitaminen seinen Fokus auf Folsäure, das gerade in der Frühschwangerschaft besonders wichtig ist. So bietet Femibion 1 den einzigartigen 800 µg Folat-Booster bestehend aus Folsäure und Metafolin®. Femibion 1 kann man in jeder Apotheke kaufen aber auch online wie z. B. auf vitafy.de bestellen. Falls eine Frau an einer Schilddrüsenerkrankung (z. B. Hashimoto-Thyreoiditis) erkrankt sein sollte, gibt es Femibion 1 ohne Jod rezeptfrei in der Apotheke zu bestellen bzw. zu kaufen. In der Regel ist Femibion 1 in der Packungsgröße für 30 oder 60 Tage (30 Stück bzw. 60 Stück) erhältlich.

Femibion 2 – Ab der 13. Woche der Schwangerschaft bis zum Ende der Stillzeit

Nach den ersten zwölf Wochen bis zum Ende der Stillzeit folgt die Einnahme mit Femibion 2. Folat wird nach wir vor von der Schwangeren benötigt, jedoch kann die Dosierung auf 400 µg reduziert werden. Auch hier setzt Femibion 2 auf die Kombination von Folsäure und Metafolin®. Neben den oben genannten Mikronährstoffen kommt nun die lebenswichtige Omega-3-Fettsäure DHA als Inhaltsstoff hinzu, die besonders wichtig für die Gehirn- und Augenentwicklung des Babys ist. So handelt es sich bei Femibion 2 um ein Kombi-Produkt, da nun zwei Kapseln täglich eingenommen werden. Auch Femibion 2 ist ohne Jod erhältlich. Femibion 2 kann in der Apotheke bzw. online wie auf vitafy.de rezeptfrei bestellt und gekauft werden. Ebenfalls gibt es dieses Produkt üblicherweise in den Packungsgrößen für 30 bzw. 60 Tage mit 60 bzw. 90 Tabletten/Kapseln.

Einnahme: Wie soll man Femibion einnehmen?

Die Einnahme der Femibion-Produkte sollte stets zu den Mahlzeiten erfolgen, da eine Einnahme auf nüchternen Magen oft als unangenehm empfunden wird. Dennoch gilt Femibion als sehr gut verträglich und es wird kaum von Nebenwirkungen berichtet. Es empfiehlt sich, die Tagesdosis von einer Tablette in den ersten zwölf Wochen bzw. von zwei Tabletten (Vitamine und Folate UND Omega-3-Fettsäuren DHA) zu festen Zeiten, z. B. beim Mittagessen, einzunehmen, sodass sich eine gewisse Einnahme-Routine einstellt und die tägliche Nahrungsergänzung nicht vergessen wird.

Gut zu wissen: Einige private Krankenkassen erstatten die Kosten von Femibion. Nachfragen lohnt sich!