Rezept

Schnelles Paleo-Gericht: Gemüse-Frittata

Der Paleo-Alltag ist vor allem am Anfang nicht ganz einfach zu bewältigen. Gerade die hektische Lebensweise bringt es mit sich, dass die Zeit zum Essen immer knapper bemessen ist. Da ist der Griff zum Burger die schnellste und einfachste Lösung, um den Hunger zu stillen. Die Paleo-Lebensweise ist bietet dir aber eine leckere und einfache Methode, sich gesund zu ernähren. Wie wäre es mit einer schnellen Gemüse-Frittata?

  • Zubereitungszeit:
    20 min
  • Schwierigkeit:
    leicht

Nährwertangaben pro Portion

  • Kcal 373
  • Kh 4 g
  • Eiweiß 17 g
  • Fett 32 g

Zutaten:

Für eine Person
  • 150 g rote Paprika
  • 1 Süßkartoffel (nicht zu groß)
  • 150 g gelbe Paprika
  • Frühlingszwiebeln (nach Belieben)
  • 200 g Zucchini
  • 6 Eier
  • 2 EL Kokosöl
  • 150 g Frischkäse
  • Pfeffer
  • Salz

Zubereitung:

  1. Zuerst den Ofen auf 180 °C vorheizen. Süßkartoffel schälen und in nicht zu große Würfel schneiden. Die gewaschenen und gesäuberten Paprika ebenfalls würfeln. Frühlingszwiebeln in feine Scheiben schneiden. Zucchini putzen, längs halbieren und in 1 cm breite Scheiben schneiden.
  2. Frischkäse, Eier, Salz und Pfeffer in ein hohes Gefäß geben und mit dem Schneidestab pürieren. Kokosöl in eine beschichteten Pfanne erhitzen. Gemüse bei mittlerer Hitze dünsten. Eier-Frischkäsemasse hineingeben und zugedeckt ca. 2-3 min ruhen lassen.
  3. Zum Schluss die Pfanne in den heißen Ofen bei 180 Grad stellen und mindestens 15-20 min Min. backen lassen. Am besten schaust du immer wieder einmal nach, ob das Ei schön goldgelb aussieht. Wenn du die Pfanne herausnimmst, Topflappen nicht vergessen. Du kannst die Frittata sofort essen oder abkühlen lassen und kalt genießen.
  4. Falls du keine ofenfeste Pfanne hast, gib alles zusammen nach dem Anbraten in eine flache Auflauf- oder Kuchenform.