Rezept

Feuriges Chili sin carne

Eine vegane Lebensweise erfordert vor allem ein Bewusstsein dafür, in welchen Produkten Stoffe tierischen Ursprungs stecken, um diese möglichst konsequent zu vermeiden. Doch das bedeutet keinesfalls Verzicht. Chili sin carne ist ein gutes Beispiel, wie lecker die fleischlose Ernährung ist. Probiere es aus!

  • Zubereitungszeit:
    30 min
  • Schwierigkeit:
    leicht

Nährwertangaben pro Portion

Kcal
256
Kh
21 g
Eiweiß
19.9 g
Fett
7.5 g

Zutaten:

Für vier Person
  • 300 g Tofu oder Seitan/Sojagranulat
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 große Paprikaschote
  • 500 g frische oder passierte Tomaten
  • 300 g Mais
  • 250 g Kidneybohnen
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, Chilipulver
  • 1 EL Chili-Öl

Zubereitung:

  1. Den Tofu oder Seitan in mittelgroße Würfel schneiden. Wenn du Sojagranulat verwendest, nach Packungsanleitung in heißem Wasser einweichen.
  2. Zwiebel und Knoblauch schälen und klein schneiden. Paprikaschote waschen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebel, Knoblauch und Paprika mit dem Tofu/Seitan oder Granulat anbraten und dabei nach Belieben mit Chilipulver und Paprika würzen. Tomaten und Brühe zugeben, bei mittlerer Hitze etwa 5 min. kochen lassen.
  3. Mais und Kidneybohnen abtropfen lassen und dazugeben. Bei mittlerer Hitze weiter kochen lassen, bis die Flüssigkeit größtenteils verdampft ist. Abschließend mit Salz, Pfeffer und Chili-Öl abschmecken. Dazu passen Tortillas, Nachos oder Brot.